Marta Barandiy – Chefredakteur der Zeitschrift Brussels Ukraїna Review

Marta Barandiy – Chefredakteur der Zeitschrift Brussels Ukraїna Review

Marta Barandiy, Ph.D., LL.M. (Saarbrücken) ist Of Counsel bei Asters Law Firm, Büro Brüssel, Gründer von Promote Ukraine, Gründer von Leads Ukraine, Chefredakteur von Brussels Ukraїna Review, Gastdozent an der Ukrainischen Freien Universität in München. Marta's Fachbereich ist internationales und europäisches Recht. Sie spricht fließend Englisch, Deutsch, Polnisch, Ukrainisch und Russisch sowie Französisch und Niederländisch. Marta verfügt über ausgezeichnete Kommunikations-, Verhandlungs-, Koordinations-, Analyse- und Organisationsfähigkeiten und ist stark in Networking. Sie studierte in Österreich, Deutschland, Belgien und der Ukraine, absolvierte die Nationale Iwan-Franko-Universität Lwiw, Ukraine (Magisterdiplom mit Auszeichnung) und die Universität des Saarlandes, Saarbrücken, Deutschland.
Oksana Bulda

Oksana Bulda

Oksana Bulda ist internationale Rechtsberaterin. Sie engagiert sich ehrenamtlich bei der NGO Legal Hundred, wo sie Soldaten und Binnenflüchtlingen in Rechtsangelegenheiten zu ihrem Status berät sowie bei der NGO Promote Ukraine, wo sie sich für die Sensibilisierung und Lobbying ukrainischer Interessen in Europa einsetzt. Oksana nimmt aktiv an verschiedenen akademischen Konferenzen teil, unter anderem im Cambridge University. Mehrere ihrer Artikel wurden in der EU, den USA und der Ukraine veröffentlicht. In ihrer Freizeit arbeitet sie mit Kindern und mit Anwendung von Coaching-Methoden hilft sie ihnen, die englische Sprache zu lernen. Oksana hat einen Magisterabschluss in Rechtswissenschaften und einen Bachelorabschluss in Englischer Philologie von ukrainischen Universitäten und studiert derzeit den LLM-Studiengang International Business Law an der Universität Gent in Belgien. Oksana spricht Ukrainisch, Englisch, Russisch, Französisch und Niederländisch.
Iwanna Maltschewska, Projekt-Managerin, Redakteurin der App, Übersetzerin

Iwanna Maltschewska, Projekt-Managerin, Redakteurin der App, Übersetzerin

Iwanna Maltschewska ist Absolventin der Nationalen Ostroger Akademie, Ukraine (Bachelorabschluß im politischen und informationellen Management), Absolventin von Ukrainischen Leadership Academy und Open University of Reforms. Sie ist Mitbegründer des Sozialprojekts "Nimm und mach", das den Bürgern klare und einfache Werkzeuge zur Lösung alltäglicher Probleme (häusliche Korruption, illegale Werbung, unerlaubte Deponien etc.) bieten soll. Iwanna spricht Ukrainisch, Englisch, Russisch und Polnisch.
Anna Gubanova, Mitbegründerin von Reflect with eU

Anna Gubanova, Mitbegründerin von Reflect with eU

Anna Gubanova hat einen Bachelorabschluss in Wirtschaft und Finanzen mit Nebenfach Internationale Beziehungen von Universitäten in Rom (Italien) und San Diego (Kalifornien, USA). Sie hat ihren Magisterstudiengang in Brüssel, Belgien, abgeschlossen und arbeitet derzeit als Finanz-Praktikantin bei Tesla in Amsterdam.
Ewhenia Kolomiyets-Ludwig, Redakteurin von Brussels Ukraїna Review, Koordninatorin für Umfragen bei Promote Ukraine

Ewhenia Kolomiyets-Ludwig, Redakteurin von Brussels Ukraїna Review, Koordninatorin für Umfragen bei Promote Ukraine

Evhenia Kolomiyets-Ludwig ist Direktorin des Zentrums für internationale akademische Mobilität und Professorin am Lehrstuhl für Unternehmer- und Gesellschaftsrecht der Nationalen Wirtschaftsuniversität Kyjiw. Über 9 Jahre unterrichtet sie Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Börsengesetzgebung. Sie ist Autorin von mehr als 35 Publikationen, Ko-Autorin der Internationalisierungsstrategie der Wirtschaftsuniversität für 2016-2020, Teammitglied an 2 Jean-Monnet-Modulen und Koordinatorin internationaler Projekte, u.a. zu der Internationalisierung von Universitäten, akademischer Mobilität und Geschlechtergleichstellung an Hochschulen.
Maryna Iiaroschewytsch, Mitbegründerin von Reflect with eU, Gründerin von Care4UA

Maryna Iiaroschewytsch, Mitbegründerin von Reflect with eU, Gründerin von Care4UA

Maryna Iaroschewytsch ist Mitbegründerin der Videoreihe Reflect with eU sowie Gründerin der Online-Plattform Care4UA innerhalb der NGO Promote Ukraine. Sie ist Politikberaterin mit Sitz in Brüssel. In den letzten fünf Jahren hat sie an ukrainischen Projekten gearbeitet und gleichzeitig die Interessen der ukrainischen Diaspora vertreten – gegenüber den internationalen Organisationen (u.a. EU, NATO, Europarat, OSZE und UN), auf bilateraler Ebene gegenüber den Regierungen europäischer Staaten sowie unter internationalen Nichtregierungsorganisationen, darunter führende wissenschaftliche und analytische Zentren und Menschenrechtsorganisationen. Vor dem Umzug nach Brüssel arbeitete Frau Iaroschewytsch für eine deutsche politische Stiftung in der Ukraine sowie im ukrainischen Außenministerium während des OSZE-Vorsitzes der Ukraine 2013. Während ihrer gesamten Karriere unterstützte sie auch die Arbeit internationaler Wahlbeobachtungsmissionen in der Ukraine (2012, 2014, 2019). Darüber hinaus hatte sie eine Internatur im ukrainischen Parlament (2010), im kanadischen Parlament (2011) und im Europäischen Parlament (2012). Sie hat Magisterabschlüsse in European Studies von der Universität Maastricht (Niederlande) und in internationalen Beziehungen und EU-Diplomatie von College of Europe (Belgien).
Nathan Stormont, Redaktionsassistenz

Nathan Stormont, Redaktionsassistenz

Nathan Stormont ist Rechtsanwalt und unabhängiger Wissenschaftler mit Sitz in Melbourne, Australien. Zu seinen Forschungsinteressen gehören Nationalität und Staatlichkeit, postsozialistischer Übergang sowie Gesetzgebung zu Flüchtlings- und Menschenrechtsfragen.
Artem Kyzym, Koordinator für Öffentlichkeitsarbeit, Autor der Zeitschrift Brussels Ukraïna Review

Artem Kyzym, Koordinator für Öffentlichkeitsarbeit, Autor der Zeitschrift Brussels Ukraïna Review

Artem Kyzym studiert Sozialwissenschaften an der Freien Universität Brüssel. Zuvor absolvierte er die QSI International School Minsk mit einem amerikanischen Diplom mit Auszeichnung. Derzeit ist er Studentensprecher seiner Fakultät und Redakteur beim European Student Think Tank (EST). Artem nahm an verschiedenen Modell-NATO- und Modell-UN-Konferenzen teil; er spricht Englisch, Ukrainisch, Russisch, Japanisch und Französisch.
Anna Melentschuk

Anna Melentschuk

Anna Melentschuk ist eine in Brüssel ansässige Expertin mit den Schwerpunkten EU-Partnerschaften und Nachbarschaftspolitik in den Fachbereichen digitale Zusammenarbeit, Geschlechtergleichstellung und Klimaänderung. Bei Promote Ukraine vertritt Anna die Interessen der Ukraine in den EU-Institutionen durch thematische Treffen, Veranstaltungen und diverse Publikationen. Derzeit arbeitet Anna als Policy and Capacity Building Officer bei dem EU-finanzierten Projekt zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung, das von ActionAid International und Eurodad implementiert wird. Darüber hinaus ist Anna Mitbegründerin des Institute of Innovative Governance sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin am US-amerikanischen German Marshall Fund. Sie verfügt über eine langjährige Arbeitserfahrung in der Zivilgesellschaft, den Vereinten Nationen und den EU-Institutionen. Anna hat einen Magisterabschluß in European Studies von den Universitäten Glasgow und Tartu sowie einen Magisterabschluß in Internationalen Beziehungen der Nationalen Taras Shewtschenko Universität Kyiw (Ukraine). Anna's Muttersprache ist Ukrainisch, sie spricht auch fließend Englisch, Polnisch, Russisch, Deutsch, Französisch und Italienisch.
Natalia Richardson, Redakteurin, Autorin, Journalistin

Natalia Richardson, Redakteurin, Autorin, Journalistin

Natalia Richardson ist eine ukrainische Journalistin, die sich auf europäische Angelegenheiten spezialisiert. Seit 2001 arbeitet sie in Brüssel. Sie war Korrespondentin für die ukrainischen Zeitungen "Evening Kyiv" und "Den", die Deutsche Welle sowie Radio Freies Europa. Seit der Gründung bis zur Schließung (2011-2017) war sie Korrespondentin der ukrainischen Abteilung des TV-Senders Euronews, Büro Brüssel. Natalia arbeitete auch für den ukrainischen TV-Sender 1+1, den Ersten Nationalen Kanal der Ukraine und andere Medien. Sie besitzt einen Magisterabschluß in Europäischer Integration der Freien Universität Brüssel. Natalia spricht Ukrainisch, Englisch, Russisch, Französisch, Niederländisch und Deutsch.
Rika Zimmer, Assistentin für soziale Netzwerke

Rika Zimmer, Assistentin für soziale Netzwerke

Rika Zimmer studiert Politische Kommunikation an der Universität Amsterdam und Philosophie an der Erasmus Universität Rotterdam. Sie hat auch einen Bachelor-Abschluß in Kommunikation und Medien der Erasmus-Universität Rotterdam, wo ihr Forschungsthema der Vergleich zwischen ukrainischen und russischen Medienplattformen und deren Darstellung des Donbas-Krieges war. Sie spricht fließend Englisch, Deutsch, Niederländisch, Russisch, Französisch, Spanisch und Ukrainisch.